Frühe Kindheit

Was ist die frühe Kindheit? Und wie unterstützt der Kanton Aargau die Gemeinden dabei, die Rechte der Kinder auf Schutz, Förderung und Partizipation lokal für alle Kinder umzusetzen? Mehr dazu erfahren Sie im: Erklärvideo "Koordination Frühe Kindheit" der Kantonalen Koordinationsstelle Frühe Kindheit.


Weiterbildungsbeiträge für Spielgruppenleitende

Hier finden Sie alles zu diesem Projekt


Der Flyer des Vereins Spielgruppen Aargau

Spielgruppen bieten ein buntes Lernfeld und leisten einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit und zur Stärkung der Lern- und Lebenskompetenzen. Die Spielgruppe dient den Erziehungsberechtigten und der Gesellschaft. – Wie das gelingt zeigt der Flyer mit bunten Bildern und informativen Texten.

 

Hier geht es zum Bestellformular.


Praxisbeispiele zur Frühen Sprachförderung

 

Mit dem Thema "Frühe Sprachförderung" werden wir allgegenwärtig konfrontiert. Sei es in der eigenen Spielgruppe, durch Gespräche mit Eltern oder Behörden und anderswo. Alle sind sich einig, frühe Sprachförderung ist wichtig für die Entwicklung der Kinder (nicht nur für Fremdsprachige). Doch wie wird sie kindgerecht umgesetzt im Alltag, zuhause und in unserer Spielgruppe?

 

Ein schönes Praxisbeispiel gibt da der kurze Leitfaden 


Orientierungshilfe für Gemeinden

 

Das vorliegende Dokument «Frühe Förderung – Orientierungshilfe für kleinere und mittlere Gemeinden» wurde im Rahmen des Nationalen Programms gegen Armut erstellt. Das Programm will die Wirkung von Präventionsmassnahmen gegen Armut verstärken, es wird getragen von Bund, Kantonen, Städten und Gemeinden sowie Organisationen der Zivilgesellschaft. Es trägt zur Vernetzung der verantwortlichen Akteure bei, zu denen ohne Zweifel auch die Spielgruppenleitenden gehören. Ziel des Schweizerischen Gemeindeverbandes SGV ist es, die Gemeinden für das Thema frühe Förderung zu sensibilisieren und sie bei der Entwicklung und Umsetzung von kommunalen Strategien, Konzepten und Netzwerken der frühen Förderung zu unterstützen.


Ready!

 

Unter Ready! haben sich bedeutende Koalitionspartner und Botschafter zusammengeschlossen, um Kindern von 0 bis 4 Jahren in der Schweiz eine qualitativ hochstehende frühkindliche Betreuung, Bildung und Erziehung (FBBE) zu ermöglichen. Hierzu will Ready! die zuständigen Stellen auf Gemeinde-, Kantons- und Bundesebene für eine umfassende Politik der frühen Kindheit sensibilisieren. Ready! wird getragen durch vier Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. https://www.ready.swiss/de/was-ist-ready


Kinder in Bewegung

 

Das Projekt «Kinder in Bewegung» der Aargauischen Gemeinnützigen Gesellschaft (AGG) unterstützt seit 2014 Kitas und Spielgruppen mit einer Ausbildung für Spielgruppen- und Kitaleiterinnen. Diese setzt sich zusammen aus einem Referat, einem Tagesseminar und einer persönlichen Beratung. Damit tut die AGG viel Gutes, nicht zuletzt für die Jüngsten im Kanton.


Informationen zum neuen Kinderbetreuungsgesetz (KiBeG)

 

Gut zu wissen: Gemäss Gesetz erfüllen Spielgruppen den Zweck* des KiBeG nicht. Spielgruppen unterliegen (gemäss PAVO, Pflegekinderverordnung) keiner Melde- oder Bewilligungspflicht und die Gemeinden haben keine Aufsichtspflicht. - Den Gemeinden ist es daher freigestellt, mit Spielgruppen vor Ort eigene Vereinbarungen zu treffen. (Stand Januar 2017)

 

Auszug aus dem KiBeG des Kantons Aargau:

*Zweck des KiBeG: - Vereinbarkeit von Familie und Arbeit oder Ausbildung erleichtern, - Integration und Chancengerechtigkeit der Kinder verbessern. 

Definition Spielgruppe (Auszug aus dem Leitfaden für Gemeinden):  Die Spielgruppe ist Teil eines Netzes zur frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung und zur Ergänzung der Familien. Auf diese Betreuungsform wird im Leitfaden zum neuen KiBeG nicht weiter eingegangen.


Der Verein "Spielgruppen Aargau" ist gegründet

 

Lesen Sie hier den Bericht der Vereinspräsidentin Monika Häusermann.